Nachrichten

Neue Untervarianten des Corona-Virus verbreitet sich rasant in Deutschland.

In Deutschland bleib das #Corona-Virus nach wie vor ein Thema. Aktuell verbreiten sich weitere Sublinien der #Omikron Variante. Welche laut des Robert Koch Institut (RKI) zu einer erneuten Zunahme der Infektionen führen könnte. Es handelt sich hierbei um die Varianten BA.4 und B.5 welche sich nach jetzigem Stand stärker verbreiten und somit zu höheren #Fallzahlen führen können.

Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz stieg in Kalenderwoche (KW) 22 im Vergleich zur Vorwoche
erstmals seit KW 12/2022 wieder an (29 %) und lag für MW 22/2022 bei 289 COVID-19-Fällen pro
100.000 Einwohnern. Die Zahl der übermittelten #Infektionen ist in der letzten Woche um etwa 50.000 Fälle im Vergleich zur Vorwoche gestiegen.

RKI Dashboard mit der Übersicht der Neuinfektionen vom gestrigen Donnerstag (09.06.2022)

In #Deutschland dominiert seit knapp fünf Monaten mit gegenwärtig über 99 % die Omikron-Variante.
Der Anteil der Omikron-Sublinie BA.2 lag in KW 21/2022 bei über 87 %. Das aktuell stärkste
Wachstum zeigt der Anteil der Sublinien BA.4 und BA.5. Dies lässt darauf schließen, dass diese
Omikron-Sublinien in wenigen Wochen die Mehrzahl der Nachweise ausmachen dürften. Aller
Voraussicht nach werden sich diese beiden Sublinien stärker verbreiten, sodass es auch insgesamt zu
einem Anstieg der #Infektionszahlen und einem erneut verstärkten Infektionsdruck auf vulnerable
Personengruppen schon im Sommer kommen kann.

Das Robert Koch-Institut schätzt die Gefährdung durch COVID-19 für die Gesundheit der Bevölkerung
in Deutschland insgesamt als hoch ein.

Violetta Harper

Mein Name ist Violetta und recherchiere seit Jahren im Internet nach interessanten Artikeln aus der Welt der Politik und Nachrichten. Auch Reise und Erholung ist mein Spezialgebiet.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"