Shortnews

Aachen: Explosion in der Nacht. Täter sprengen Geldautomat.

Eine #Detonation in der Nacht zum Mittwoch schreckten einige Menschen in #Aachen aus dem Schlaf. Hintergrund hierfür, dass unbekannte Täter gegen 3.00 Uhr in den Vorraum einer Bankfiliale der Sparkasse eindrangen und einen dort installierten #Geldautomaten in die Luft sprengten. Durch die #Explosion wurde der gesamte Vorraum zerstört. Ein Anwohner, welcher seine Wohnung über dem Objekt hat, wurde von Rettungskräften wegen Schock-Symptomatiken betreut.

Was ist genau passiert in der Nacht zum Mittwoch in Aachen?

In der letzten Nacht (08.06.2022) kurz nach 3 Uhr drangen mehrere unbekannte Täter in eine Bankfiliale an der Bundesstraße ein und sprengten im Vorraum einen Geldautomaten.

Durch die Explosion wurde die Räumlichkeit und der Automat stark beschädigt. Aus Sicherheitsgründen wurde der Bereich um das Tatobjekt sowie die #Bundesstraße gesperrt. Ein Anwohner des Gebäudes erlitt einen Schock und wurde vor Ort von Rettungskräften betreut. Zeugen hatten die Polizei verständigt. Die Täter konnten vor Eintreffen der Beamten in einem dunklen Pkw flüchten; Fahndungsmaßnahmen auch mithilfe der belgischen und der niederländischen #Polizei sowie der Bundespolizei verliefen ohne Erfolg. Ob die Täter Beute machten, ist unklar. Die #Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Es dauert nur ein paar Minuten, dann ist der Bankautomat geknackt. Und die Täter sind über alle Berge. Die Sprengung von Geldautomaten ist der Bankraub des 21. Jahrhundert, heißt es in Ermittlerkreisen. Wie die Kriminellen vorgehen, zeigt dieser SPIEGEL TV-Film.

Peter Richter

Mein Spezialgebiet sind Artikel aus der Welt von Feuerwehr und Rettungsdienst. Selber aktiver Feuerwehrmann.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"