Blaulicht

A4 Richtung Dresden. PKW fährt unter LKW. Vollsperrung.

Am heutigen Freitagnachmittag, 14:05 Uhr, kam es auf der A 4 Richtung #Dresden zwischen den Anschlussstellen #Wandersleben und Neudietendorf zu einem schweren Lkw/Pkw Unfall. Nach ersten Erkenntnissen ist ein Pkw unter einen Lkw gefahren und der Fahrer ist schwer eingeklemmt. Die Richtungsfahrbahn Dresden ist bis auf Weiteres aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten gesperrt. Ein Großaufgebot von #Rettungskräften ist im Einsatz. Es hat sich bereits ein Stau gemeldet.

Der eingeklemmte 54-jährige polnische Unfallverursacher konnte nach über einer Stunde schwer verletzt aus seinem Pkw BMW X3 durch die Feuerwehr mittels schwerem Gerät geborgen werden. Im Anschluss wurde der Fahrzeugführer mittels #Rettungshubschrauber in ein umliegendes #Krankenhaus geflogen. Die Richtungsfahrbahn Dresden war für rund zwei Stunden voll gesperrt und aktuell sind mittlerer und linker Fahrstreifen für den #Verkehr wieder freigegeben. Es bildete sich ein 6 km langer Rückstau im freitäglichen Verkehr und löst sich nur langsam wieder auf. Der 61-jährige lettische Fahrzeugführer des beteiligten Sattelzuges blieb bei dem Unfall unverletzt.

Peter Richter

Mein Spezialgebiet sind Artikel aus der Welt von Feuerwehr und Rettungsdienst. Selber aktiver Feuerwehrmann.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"