Wetter

Tief Finja: Neue Gewitter am Montag. Vor allem in Bayern und Baden Württemberg Unwettergefahr.

Am Montag schwenkt zunächst noch eine Warmfront von Südwesten her in Richtung Norden. Damit ziehen dichtere Wolken mit etwas Regen und ersten Schauern vorüber. Über Frankreich haben sich am Sonntag und in der vergangenen Nacht bereits sehr große Unwettergebiete gebildet, die Reste von diesen sind bereits in den Süden Deutschlands gezogen. Hier kommt es vormittags schon zu gebietsweise durchziehenden Regenfällen und einzelnen Gewittern.

Das bringt wieder große Unsicherheiten für Details im weiteren Tagesverlauf mit sich. Ab dem Nachmittag sollte dann aber im Westen und Süden die Konvektion erneut in Gang kommen und es bilden sich neue Gewitter, die örtlich wieder unwetterartig ausfallen können. Dabei kann es besonders im Süden zu heftigen Gewitterböen, größerem Hagel, aber auch Starkregen kommen. Es sind erneut auch einzelne Superzellen möglich und damit einzelne Tornados nicht auszuschließen. Im Norden und Nordosten besteht keine Unwettergefahr. Mehr zu der anstehenden Gewitterlage im aktuellen Video.

Wolfgang Krassmann

Mein Name ist Wolfgang, ich bin Spezialist für YouTube Videos. Ich schaue mir viele redaktionell wertvolle Videos auf der Plattform an und poste diese dann mit Einleitung auf monsterliebe.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"