Blaulicht

Feuerwehr Essen: Wohnung im Vollbrand. Glücklicherweise niemand verletzt.

Am Samstagnachmittag gegen 17:11 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Essen eine Rauchentwicklung aus einem Wohnhaus im Gedingeweg im Ortsteil Kray gemeldet.

Die ersteintreffenden Einsatzkräfte fanden einen ausgedehnten Zimmerbrand im ersten Obergeschoss vor. Die Bewohner hatten sich bereits in Sicherheit gebracht und auf der Straße gesammelt. Nach Aussage der Bewohner sollte sich keine Person mehr im Gebäude befinden.

Noch während der Entwicklungsphase der Feuerwehr breitete sich das Feuer auf die gesamte Wohnung aus. Auch aus einem Dachfenster des Spitzbodens war massive Rauchentwicklung erkennbar, woraufhin umgehend weitere Einsatzkräfte nachalarmiert wurden, da ein Übergreifen auf den Dachstuhl nicht auszuschließen war.

Die sofort eingeleiteten Löschmaßnahmen mit einem handgeführten Strahlrohr im Innenangriff führten schnell zu einem Löscherfolg, während die parallel in Stellung gebrachte Drehleiter nicht mehr zum Einsatz kam. Alle angrenzenden Wohnungen sowie der Spitzboden wurden kontrolliert und mittels eines Hochleistungslüfters entraucht. Die Feuerwehr war mit zwei Löschzügen, der Freiwilligen Feuerwehr Kray, sowie einem Rettungswagen und einem Notarzt für ca. zwei Stunden im Einsatz. Die Brandursache wird von der Polizei ermittelt.

Peter Richter

Mein Spezialgebiet sind Artikel aus der Welt von Feuerwehr und Rettungsdienst. Selber aktiver Feuerwehrmann.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"