Blaulicht

Brand in Mehrfamilienhaus in Bergisch Gladbach. Feuerwehr rettet Katzen

Die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises wurde am Sonntagnachmittag um 15:26 Uhr über einen Wohnungsbrand im Stadtteil Frankenforst von Bergisch Gladbach informiert. Mehrere Anrufer teilten mit, dass eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Vollbrand sei. Aufgrund der Meldungen alarmierte die Leitstelle umgehend die beiden Feuerwachen 1 und 2, den Löschzug 10 (Refrath), den Einsatzführungsdienst (B-Dienst) und einen Rettungswagen an die Einsatzstelle.

Das Feuer im Stadtteil Frankenforst von Bergisch Gladbach

Bereits auf der Anfahrt konnte eine starke Rauchentwicklung von den Einsatzkräften wahrgenommen werden. Eine erste Erkundung ergab, dass auf der Rückseite drei Balkone im ersten, zweiten und dritten Obergeschoss in Vollbrand standen. Im 3. OG hatte das Feuer bereits auf die Wohnung übergegriffen. Der Bewohner der Wohnung befand sich auf der Straße, gab aber den Einsatzkräften an, dass sich seine beiden Katzen noch in der Wohnung befanden. Durch die Feuerwehr wurde das Feuer in der Wohnung von einem Trupp unter Atemschutz bekämpft. Zwei weitere Trupps unter Atemschutz bekämpften das Feuer auf den Balkonen über tragbare Leitern.

Das Feuer im Stadtteil Frankenforst von Bergisch Gladbach

Eine weitere Brandausbreitung konnte so durch die Feuerwehr verhindert werden. Die beiden Katzen wurden von der Feuerwehr aus der Brandwohnung gerettet und dem Besitzer übergeben. Weitere Wohnungen in dem Objekt müssten im Anschluss aufwendig kontrolliert und teilweise mechanisch belüftet werden, da durch die geöffneten Fenster teilweise Brandrauch eingedrungen war. Die Brandwohnung im 3. OG ist unbewohnbar.

Die Einsatzstelle wurde gegen 17:15 Uhr an die Polizei übergeben. Im Einsatz waren insgesamt 27 Einsatzkräfte mit 10 Fahrzeugen. Der Löschzug 7 besetzte während des Einsatzes die verwaiste Feuerwache 1 für eventuelle Paralleleinsätze.

Angelo D Alterio

Mein Name ist Angelo D Alterio, ich habe diese Webseite im Jahr 2005 gegründet. Damals noch als Foren-Community eingesetzt, habe ich mich im Jahr 2022 entschlossen ein Nachrichten-Portal einzurichten. Ich bin seit 2015 Medien-Meteorologe und haben unter anderem die Unwetteralarm GmbH ins Leben gerufen.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"