Blaulicht News Ticker

Blaulicht News Ticker 05.Mai 2022

Der Blaulicht-Newsticker bietet Ihnen eine kleine Auswahl aus den Berichten der Landespolizei der jeweiligen Bundesländer. Einsätze der Feuerwehr und des Rettungsdienstes. Bitte beachten Sie, dass wir nur eine kleine Auswahl der Ereignisse vom Tag im Newsticker posten. Alle Meldungen der Polizei-Direktionen finden Sie wie gewohnt im Presseportal

Update; 9:30- Hannover Burgdorf:  Radfahrerin wird durch Unfall schwer verletzt

Am Mittwochabend, 04.05.2022, ist eine Radfahrerin durch einen 52-jährigen Autofahrer in Burgdorf angefahren worden. Die 32-Jährige querte auf ihrem Fahrrad die Fahrbahn auf einem Fußgängerüberweg und wurde vom Pkw erfasst. Durch den Unfall erlitt sie schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover befuhr gegen 21:25 Uhr der 52-Jährige mit seinem Pkw VW Sharan den Ostlandring aus Richtung Immenser Landstraße kommend in Burgdorf. In Höhe der Bushaltestelle “Duderstädter Weg” kreuzte zeitgleich die 32-Jährige auf ihrem Fahrrad von links kommend den dortigen Fußgängerüberweg. Der 52-Jährige fuhr die Radfahrerin an, welche auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Durch den Unfall erlitte die 32-Jährige schwere Verletzungen und kam für eine weitere medizinische Versorgung in ein Krankenhaus. Der Gesamtschaden wird auf etwa 1.100 Euro geschätzt.

Update; 8:50- Nistertal Vollsperrung der  L 281 nach Verkehrsunfall

Am Donnerstag, dem 05.05.2022 kam es gegen 08 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L 281 bei Nistertal. Hierbei wurde eine Person verletzt. Die Straße wird während der Unfallaufnahme gesperrt. Wir bitten, von Nachfragen abzusehen. Es wird nach berichtet.

Update: 5:00- Schießerei in Duisburg , mehrere Menschen verletzt.

Zeugen meldeten sich bei der Polizei, als gegen 20:40 Uhr eine größere Anzahl von Personen am Hamborner Altmarkt erschien, die nachfolgend in eine Auseinandersetzung gerieten. Dabei fielen unter anderem zahlreiche Schüsse, in deren Folge vier Personen Verletzungen erlitten. Als die Polizeikräfte vor Ort erschienen, flüchteten viele der Beteiligten. Zwei der Verletzen wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser verbracht, zwei weitere flüchteten zunächst und begaben sich später selbst in ärztliche Behandlung – bei keinem soll Lebensgefahr bestanden haben. Im Zuge zahlreicher Personalienfeststellungen nahmen die Ordnungshüter 15 Personen vorübergehend in Gewahrsam. Das Motiv des Streits ist bislang unklar. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Tatortaufnahme und Spurensuche dauert derzeit an, wobei die Beamten von Kräften der Duisburger Feuerwehr unterstützt werden, die den Tatort ausleuchten. Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Tatgeschehen oder zu beteiligten Personen machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0203 2800 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen. Für die Ermittler sind insbesondere Fotos oder Videoaufnahmen von Interesse, die während oder nach dem Tatgeschehen gefertigt wurden. Polizei Duisburg

Angelo D Alterio

Mein Name ist Angelo D Alterio, ich habe diese Webseite im Jahr 2005 gegründet. Damals noch als Foren-Community eingesetzt, habe ich mich im Jahr 2022 entschlossen ein Nachrichten-Portal einzurichten. Ich bin seit 2015 Medien-Meteorologe und haben unter anderem die Unwetteralarm GmbH ins Leben gerufen.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"