Wetter

Schauer und Gewitter,hier besteht Gefahr von Blitz und Donner.

Wie am gestrigen Dienstag sorgt ein Tief mit dem Namen Venus vor allem im Süden und in der Mitte des Landes für lokale Schauer und Gewitter. Dabei besteht erneut die Gefahr von Aquaplaning. Wie gefährlich Aquaplaning sein kann, können Sie gerne in unserem Bericht von gestern nachlesen.

Schauer und Gewitter über Bayern und Baden Württemberg.

Das live Wetterradar zeigt Ihnen, wo es aktuell zu starken Schauern und Gewittern kommen kann. Dabei ist mit örtlichem Starkregen und kleinem Hagel zu rechnen. Vor allem in Bayer, Südhessen und in Baden Württemberg ist die Wahrscheinlichkeit für Gewitter derzeit am höchsten.

Live Gewitter Radar von windy.com

Warnung des DWD vor Gewittern mit lokalem Hagel

Der Deutsche Wetterdienst als amtliche Behörde warnt vor teils kräftigen Schauern und Gewittern.

Bis in die Nacht zum Donnerstag hinein örtlich Gewitter. Dabei Starkregen um 20 mm in kurzer Zeit, Böen bis 60 km/h und kleinkörniger Hagel als Begleiterscheinung wahrscheinlich. Auch vereinzelt unwetterartiger Starkregen bis 30 mm/h nicht ausgeschlossen.

Von Südwesten ziehen Gewitter auf. Dabei gibt es Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) sowie Starkregen mit Niederschlagsmengen um 25 l/m² pro Stunde und Hagel.

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Örtlich kann es Blitzschlag geben. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich.

Quelle DWD
Aktuelle Warnkarte Gewitter (Live-Update)

Die aktuelle Warnkarte zeigt Ihnen, wo es aktuell zu Wetterwarnungen des DWD vor Schauer und Gewitter kommt. Dabei zeigt die Farbe Orange eine “markante Wetterlage”

Kommt nun der Hochsommer nach Deutschland?

In den kommenden Tagen sind die Wettermodelle sehr zuversichtlich, dass die Temperaturen deutlich ansteigen werden. So zeigen einige Modelle sogar Temperaturen nahe der 30 Grad. Das europäische Modell welches von Kachelmannwetter visualisiert wird, bestätigt den derzeitigen Wettertrend.

Wettertrend kachelmannwetter.com ECMWF Modell für Mittelhessen

Nach jetzigem Stand könnten die Temperaturen in den kommenden Tagen (Beispiel Mittelhessen) auf bis zu 29 Grad ansteigen. Dabei durchweg Sonnenschein. Niederschläge sind bis auf weiters nicht zu erwarten, dies bedeutet im Umkehrschluss, dass die Waldbrandgefahr weiter ansteigen wird.

Angelo D Alterio

Mein Name ist Angelo D Alterio, ich habe diese Webseite im Jahr 2005 gegründet. Damals noch als Foren-Community eingesetzt, habe ich mich im Jahr 2022 entschlossen ein Nachrichten-Portal einzurichten. Ich bin seit 2015 Medien-Meteorologe und haben unter anderem die Unwetteralarm GmbH ins Leben gerufen.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"